<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=664062317274151&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Nehmen Sie Koktakt auf

SAP, Use Case

Inspiration Use Cases

In Ihrem Netzwerk teilen:
   

Erstellt: 19.07.2018

SAP6

Von der eigenen und von fremden Branchen lernen. SAP S/4HANA eröffnet vielen Branchen neue Möglichkeiten dank Big Data, Echtzeit-Computing und vielen neuen Funktionalitäten für die Abbildung digitaler Prozesse. Erfahrungen aus der Industrie, dem Gesundheitswesen oder dem Retail geben Einblick in die Möglichkeiten und das Potenzial.


Branche Industrie
Kunde Kaeser Kompressoren SE
Die SAP-Story Industrie 4.0 und Predictive Maintenance

Das Lösungskonzept für Industrie 4.0 bei KAESER liest sich wie ein «Who-is-Who» der innovativen IT, voll gemanagt von T-Systems. Bei den KAESER-Kunden steht ein Industrie-PC mit Software für das Internet of Things von SAP, auf dem die Sensordaten gesammelt und dann an die Machine-to-Machine Platform von T-Systemsübermittelt werden. Vor Ort bei KAESER findet sich eine SAP S/4HANA-Plattform, bestückt mit SAP Predictive Maintenance zur frühzeitigen Erkennung von Störungen und zur Einsatzplanung der Wartung. Servicetechniker oder Servicepartner auf der ganzen Welt erhalten dank Industrie 4.0 ihre Aufträge auf ihren mobilen Geräten aus der SAP Cloud. Eingerichtet wurde auch ein Enterprise App Store. Mit dieser um Predictive Maintenance und Mobilisierung angereicherten Lösung für Industrie 4.0 erreicht KAESER die höchstmögliche Betriebssicherheit seiner global verteilten Kompressoren. Mit der Mobilisierung werden Serviceprozesse optimiert und damit die Kundenzufriedenheit merklich erhöht. Für die Kunden bedeutet die Lösung nicht nur risikofreies Produzieren, sondern auch der erste Schritt in die digitale Fabrik – mit «Druckluft as a Service». Industrie 4.0 bei KAESER ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie modernste IT und Kommunikationstechnik neue, lukrative Geschäftsmodelle hervorbringen.

"Mit unserem neuen Contracting-Modell ‚Druckluft as a Service‘ sind wir dem Wettbewerb meilenweit voraus. Indem sich T-Systems um das Gesamtsystem als voll gemanagte Lösung – vom Enterprise Mobility Management, der Entwicklung und Integration von Apps bis hin zum Application Management – kümmert, haben wir den Rücken frei für unser Kerngeschäft.» Weitere Projekte für kunden- und marktorientierte Industrie 4.0 sind in Planung.“

Falko Lameter, CIO bei KAESER KOMPRESSOREN SE

MEHR


Branche Industrie
Kunde Jenoptik
Die SAP-Story: Migration auf SAP-HANA und Betrieb in der Public Cloud

Global verteilte Standorte, teilweise sensible Produkte und eine hohe Marktdynamik bilden die Rahmenbedingungen für das SAP-System des Photonik-Konzerns Jenoptik. Dazu kommen Betriebserweiterungen durch Akquisitionen, die schnell in das System eingegliedert werden müssen. Mit dem Umstieg der Dynamic Services for SAP® Solutions auf das neueste Plattform-Release mit SAP-HANA®-Unterstützung bietet T-Systems beste Voraussetzungen für dynamisches Wachstum in Verbindung mit einem hohen technischen Innovationsgrad. Massgeblich für den Abschluss der Vertragsverlängerung war zum einen die von T-Systems konstant an den Tag gelegte individuelle und hochprofessionelle Betreuung auch bei komplexesten Herausforderungen. Zum anderen schätzte Jenoptik die neu gewonnenen Plattform-Funktionalitäten, wie die Unterstützung der SAP-ASE- und HANA®-Datenbanken, IPv6-Support und neue Disaster-Recovery-Funktionalitäten etwa die synchrone Spiegelung der Daten über zwei Rechenzentren.

"Mit reduzierten Betriebskosten und Innovation pur ist Jenoptik dank den Dynamic Services for SAP® Solutions fit für eine dynamische und erfolgreiche Zukunft."

MEHR


Branche Gesundheitswesen
Kunde Zur Rose
Die SAP-Story Migration in ein zentrales SAP-HANA-basiertes ERP und Altdaten-Historisierung

Zur Rose, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Zur Rose Group, ist eine führende Versandapotheke und Ärztegrossistin sowie ein Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitsbereich in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich. Hohe Geschäftsdynamik, unternehmerischer Erfolg und Unternehmenszukäufe hatten zu einem rasanten Wachstum von Zur Rose geführt. IT-technisch brachte diese Entwicklung eine zunehmend heterogene Systemlandschaft.
T-Systems Data Migration Consulting AG unterstützt Zur Rose dabei, mehrere heterogene Systeme für Buchhaltung, Auftragsbearbeitung und Warenwirtschaft stillzulegen. Aktuelle Daten aus Warenwirtschaft, Auftragsbearbeitung und Buchhaltung werden in das neue zentrale SAP-System, basierend auf SAP S/4HANA, migriert. Aufbewahrungspflichtige, schützenswerte medizinische Daten werden mit JiVS History lokal, gesetzeskonform auf der JiVS-Plattform archiviert.

"Wir lösen zwei Aufgabenstellungen auf einmal. Für uns war der ausschlaggebende Punkt, mit nur einem Dienstleister die bereinigte Übergabe der Daten aus dem Altsystem in das neue SAP und zugleich die gesetzeskonforme Archivierung zu erreichen."

Michael Herrmann, Projektleitung Zur Rose Group

MEHR


Branche Lebensmittelbranche
Kunde Grupo Schettino
Die SAP-Story Business Process Re-engineering auf Basis SAP S/4HANA

Nicht mehr zeitgemässe IT-Systeme und -Prozesse verursachten enorme Kosten und mangelnde Transparenz: Der Produktionsprozess wurde bspw. manuell gesteuert und Geschäftsentscheidungen wurden auf Basis hypothetischer Zahlen getroffen. Grupo Schettino entschied sich, SAP S/4HANA als Nachfolgeprodukt der SAP Business Suite einzuführen. Dadurch konnte das Unternehmen seine Geschäftsprozesse erfolgreich digitalisieren und mobilisieren. T-Systems erstellte eine individuelle Transformations-Roadmap auf Basis ihres marktführenden Transformationsansatzes Cloudifier mit anschliessender Implementierung von SAP S/4HANA 1511. Auf Basis von SAP Best Practices wurden aktuelle Kerngeschäftsprozesse u. a. für Beschaffung, Produktionsplanung und Finanzen standardisiert und optimiert, mit dem Ziel, Geschäftsprozesse von Ende-zu-Ende in die Gesamtlandschaft zu integrierten.

MEHR

Kontakt
Alen Mijatovic
Head of Business Development & Deal Management T-Systems Schweiz
Alen Mijatovic

Kontakt: Alen Mijatovic

Head of Business Development & Deal Management T-Systems Schweiz